Vorstandssitzung SPD Ortsverein Lützel zur GroKo

Veröffentlicht am 17.01.2018 in Bundespolitik

Der Vorstand der Lützeler SPD diskutierte intensiv die Ergebnisse der Sondierungsgespräche. Jeder nannte offen die Problemfelder des Papiers und nach lebhafter Diskussion konnte festgehalten werden, dass im Sinne von Deutschland sich eine knappe Mehrheit für den Eintritt in Koalitionsverhandlungen aussprechen würde. Im Sinne der SPD wäre das Ergebnis allerdings so gewesen, dass sich eine knappe Mehrheit gegen Verhandlungen mit der Union aussprechen würde.

Die Alternative Neuwahl sah eine breite Mehrheit kritisch, ob die SPD dabei nämlich mit mehr Stimmen herauskommt, als im September, darf bezweifelt werden.

Einig waren wir uns darin, dass wir alle gespannt den Sonderparteitag am Sonntag verfolgen werden!

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612239
Heute:15
Online:1