Stadtradeln mit dem SPD-Team

Veröffentlicht am 23.08.2020 in Aktionen

Zum ersten Mal seit 2012 beteiligt sich Koblenz an der Kampagne "Stadtradeln", die dieses Jahr vom 02. bis zum 22.September läuft. Ziel ist es, dass so viele Bürger und Bürgerinnen einer Stadt wie möglich innerhalb dieser Zeit auf ihr Auto verzichten und stattdessen ihr Rad benützen. Die zurückgelegten Kilometer werden gezählt und als Guthaben aufsummiert.

Anmelden kann man sich unter koblenz.de/stadtradeln. Das Team der Koblenzer SPD heißt: "SPD SchängelRadler". Am einfachsten ist es, die Buchführung über die gefahrenen Kilometer mittels der ebenfalls unter der o.a. Internetadresse herunerladbaren App zu machen.

Ganz wichtig: Ideen, Wünsche und Meldungen über Mängel an Radwegen können über die o.a. Internetseite und/oder die App ebenfalls übermittelt werden.

 

WebsoziInfo-News

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612235
Heute:35
Online:2