Radler aktuell vielfach gefragt

Veröffentlicht am 11.09.2020 in Ortsverein

Gerade jetzt im September können Radfahrende sich vielfach dafür einsetzen, dass Radfahren in der Stadt attraktiver und sicherer wird.

Vom 02. bis zum 22.September kann jeder beim Stadtradeln mitmachen. Anmelden geht über "koblenz.de/stadtradeln" oder über die herunterladbare App. Das Team der Koblenzer SPD heißt "SPD Schängelradler".

Der ADFC läd wieder ein zum Fahrradklimatest. Unter "fahrradklima-test.adfc.de/teilnahme" kann man die Bedingungen für Radler in seiner Stadt bewerten. Bisher hat Koblenz immer einen der letzten Plätze belegt...

Und last but not least ist da noch der Radentscheid Koblenz. Interessierte können auf der Webseite www.radentscheid-koblenz.de nachlesen, welche Ziele das Bürgerbegehren verfolgt.

Und nicht vergessen: 19.September 2020 ab 14:00 Uhr Koblenzer Fahrradtag in der Clemensstraße neben dem Zentralplatz. Der neue Fahrradbeauftragte der Stadt wird u.a. anwesend sein.

 

 

WebsoziInfo-News

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612236
Heute:10
Online:1