Radler aktuell vielfach gefragt

Veröffentlicht am 11.09.2020 in Ortsverein

Gerade jetzt im September können Radfahrende sich vielfach dafür einsetzen, dass Radfahren in der Stadt attraktiver und sicherer wird.

Vom 02. bis zum 22.September kann jeder beim Stadtradeln mitmachen. Anmelden geht über "koblenz.de/stadtradeln" oder über die herunterladbare App. Das Team der Koblenzer SPD heißt "SPD Schängelradler".

Der ADFC läd wieder ein zum Fahrradklimatest. Unter "fahrradklima-test.adfc.de/teilnahme" kann man die Bedingungen für Radler in seiner Stadt bewerten. Bisher hat Koblenz immer einen der letzten Plätze belegt...

Und last but not least ist da noch der Radentscheid Koblenz. Interessierte können auf der Webseite www.radentscheid-koblenz.de nachlesen, welche Ziele das Bürgerbegehren verfolgt.

Und nicht vergessen: 19.September 2020 ab 14:00 Uhr Koblenzer Fahrradtag in der Clemensstraße neben dem Zentralplatz. Der neue Fahrradbeauftragte der Stadt wird u.a. anwesend sein.

 

 

WebsoziInfo-News

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612236
Heute:31
Online:1