Pop-Up-Bikelane Pfuhlgasse

Veröffentlicht am 27.06.2020 in Aktionen

Am Samstag, den 27.06.20 wurde temporär umgesetzt, was die SPD Fraktion mit ihrem Antrag zur Einrichtung temporärer Fahrradstreifen bereits im Mai gefordert hatte. Die Antwort der Stadtverwaltung war leider negativ. Die heutige Aktion in der Pfuhlgasse hat dagegen ganz klar gezeigt, dass es mit wenig Aufwand möglich ist, Verbesserungen in der Innenstadt für Radfahrer zu schaffen!

Die zurzeit fehlende Verknüpfung der Radwege um den Zentralplatz mit der Kreuzung Wöllershof konnte innerhalb kürzester Zeit hergestellt werden. Wenn in der Pfuhlgasse dieser, bisher leider nur temporäre Radweg auf Dauer eingerichtet würde und ebenso in der Gegenrichtung, hätte man mit geringem Aufwand eine erhebliche Verbesserung für die Sicherheit der Radfahrer auf ihrem Weg in die Innenstadt und zurück geschaffen. Erhöhung der Sicherheit ist ein ganz entscheidendes Argument, um Verkehrsteilnehmer davon zu überzeugen, auf das Rad umzusteigen.

Diese Idee der Pop-up-bikelanes sollte unbedingt auch an anderen Stellen ausprobiert werden, um Argumente für die Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer zu sammeln! Der OV Lützel wird auf jeden Fall den Brenderweg von der Balduinbrücke Richtung Lützel / Neuendorf vorschlagen.

 

WebsoziInfo-News

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612236
Heute:10
Online:1