Künstler Hendrik Beikirch malt Kunstwerk an Hausfassade

Veröffentlicht am 09.08.2018 in Ortsverein

Vielen ist wahrscheinlich bei der Fahrt oder dem Gang über die Balduinbrücke Richtung Lützel aufgefallen, dass sie nicht mehr, wie seit vielen Jahren, von dem bekannten Spruch der Speditionsfirma Bohnen begrüßt werden. Die Fassade mit der markanten orangen Werbung wurde kürzlich weiß gestrichen.

Hintergrund ist, dass der international bekannte Künstler Hendrik Beikirch auf diese Fassade ein großformatiges Kunstwerk anbringen wird. Es wird ein Frauenporträt sein, wie genau es aussehen wird, bleibt bis zur Fertigstellung das Geheimnis des Künstlers.

Hendrik Beikirch schenkt dieses Kunstwerk dem Frauennotruf Koblenz, einer Fach- und Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die Gewalt ab dem 12.Lebensjahr erlebt haben oder sich bedroht fühlen.

Schauen Sie 'mal wieder rein, wir werden über den Fortschritt der Arbeit berichten!

Übrigens, der Künstler, dessen Werke weltweit Beachtung finden, lebt und arbeitet hier in Koblenz.

 

WebsoziInfo-News

24.09.2018 18:43 Saudische Menschenrechtler erhalten den Alternativen Nobelpreis
Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Right Livelihood Award – oft auch als Alternativer Nobelpreis bezeichnet – an Menschenrechtler aus Saudi-Arabien verliehen. „Abdullah al-Hamid, Mohammad Fahad al-Qahtani und Waleed Abu al-Khair (Saudi-Arabien) werden von der Jury ‘für ihren visionären und mutigen Einsatz, geleitet von universellen Menschenrechtsprinzipien, das totalitäre politische System in Saudi-Arabien zu

24.09.2018 17:44 Andrea Nahles zur Causa Maaßen
Ich habe mich am Sonntag erneut mit den Vorsitzenden der CDU und der CSU zum Umgang mit der Causa Maaßen beraten. Wir haben eine Lösung gefunden. Es ist ein gutes Signal, dass die Koalition in der Lage ist, die öffentliche Kritik ernst zu nehmen und sich selbst zu korrigieren. Wir haben Folgendes vereinbart: Herr Maaßen

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612235
Heute:19
Online:1