Künstler Hendrik Beikirch malt Kunstwerk an Hausfassade

Veröffentlicht am 09.08.2018 in Ortsverein

Vielen ist wahrscheinlich bei der Fahrt oder dem Gang über die Balduinbrücke Richtung Lützel aufgefallen, dass sie nicht mehr, wie seit vielen Jahren, von dem bekannten Spruch der Speditionsfirma Bohnen begrüßt werden. Die Fassade mit der markanten orangen Werbung wurde kürzlich weiß gestrichen.

Hintergrund ist, dass der international bekannte Künstler Hendrik Beikirch auf diese Fassade ein großformatiges Kunstwerk anbringen wird. Es wird ein Frauenporträt sein, wie genau es aussehen wird, bleibt bis zur Fertigstellung das Geheimnis des Künstlers.

Hendrik Beikirch schenkt dieses Kunstwerk dem Frauennotruf Koblenz, einer Fach- und Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die Gewalt ab dem 12.Lebensjahr erlebt haben oder sich bedroht fühlen.

Schauen Sie 'mal wieder rein, wir werden über den Fortschritt der Arbeit berichten!

Übrigens, der Künstler, dessen Werke weltweit Beachtung finden, lebt und arbeitet hier in Koblenz.

 

WebsoziInfo-News

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612235
Heute:3
Online:1