Fraktion vor Ort in Lützel

Veröffentlicht am 18.09.2016 in Fraktion

Im Rahmen einer „Fraktion vor Ort“ – Veranstaltung besichtigte die SPD Ratsfraktion zusammen mit einigen Mitgliedern des SPD Ortsvereins Lützel das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Lützel.

Dort informierten Vertreter der Firma Aurelis über ihr städtebauliches Konzept für das „Rosenquartier“ genannte, neue Wohnviertel in Lützel.

Die Firma Aurelis ist eine bundesweit tätige Firma, die sowohl  vorhandene Objekte und Immobilien betreut, als auch neue Flächen erschließt und somit einer Bebauung und Nutzung als z.B. Wohngebiet zugänglich macht. Aurelis gehört zu 93 % dem Immobilienfonds Redwood Grove International.

Das Konzept wäre für Lützel sicher interessant, würde doch ein bisher seit Jahren vernachlässigter Bereich, der zudem noch stadtnah ist, positiv verwandelt. Sicher sind bis zur Realisierung noch viele Details abzustimmen, z.B. die Anzahl der Stellplätze,  der genaue Verlauf der Verkehrsflüsse oder die Ein- und Anbindung des neuen Wohnviertels an die vorhandene Bebauung in der Andernacher Straße. Auf jeden Fall sind alle Planungen und Konzepte, die das große Bundesbahnareal „aufhübschen“  würden, eine intensive Überlegung wert!

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612239
Heute:17
Online:3