Gästebuch - Neuer Eintrag

Seiten: [1]

Hallo SPD Ortsverein Ko-Lützel,

mit Interesse habe ich die Artikel "Ortsbegehung ...." und "Tiefbauamt ..." gelesen.

Zu beiden Artikeln möchte ich eine Ergänzung machen, insbesondere zu "Tiefbauamt ...".

Als Anwohner der Neuendorfer Strasse stellen sich für mich 2 wesentlich größere Unfallschwerpunkte dar:

1. Eine fehlende Beschilderung des Bürgersteiges zwischen der Einmündung Straßburgerstrasse und dem Schartwiesenweg als Fußweg. Hier sind täglich, am WE stündlich Situationen zu sehen, in denen Radfahrer (aus welchen Gründen auch immer) und Fußgänger in gefährliche Situationen geraten. Insbesondere dann, wenn die Radfahrer ungebremst aus Richtung Campingplatz in der Kurve auf den Bürgersteig einbiegen.

2. Fehlende weitere Hinweise darauf, dass es sich bei der Neuendorfer Strasse auf der gesamten Länge um eine 30 er Zone handelt. Zahlreiche Radarkontrollen in den vergangenen Jahren führen da nicht zu einer anhaltenden Verbesserung der Situation.

Es fehlen Markierungen (30) auf der Strasse bzw. Schilder (vgl. Oberdorf Metternich). Gerade an der Einmündung des Schartwiesenweges in die Neuendorfer Strasse ist es nur der Rücksichtnahme  der Autofahrer, die aus dem Schartwiesenweg kommen, oder deren Angst um ihr Kfz zu verdanken, dass es nicht täglich zu Unfällen kommt. Wenige Autofahrer halten sich an die Regel rechts vor links, sondern sehen sich auf einer Vorfahrtstrasse. Eine Markierung auf der Strasse und ein Verkehrszeichen 102, aber gut sichtbar angebracht, würden für eine Entschärfung dieses Unfallschwerpunktes sorgen.

Vielleicht prüfen Sie diese Hinweise und schaffen es auch sie umzuseten.

J. Neumann

von Joachim Neumann am: 11.08.2020, 13:03 Uhr


Seiten: [1]

WebsoziInfo-News

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612236
Heute:10
Online:1