Stadtteilspaziergang mit David Langner

Veröffentlicht am 11.06.2017 in Ortsverein

Am Samstag, den 10. Juni 2017, trafen sich Mitglieder des SPD Ortsverein Koblenz-Lützel und weitere interessierte BürgerInnen mit dem OB-Kandidaten David Langner und der Lützeler Stadträtin Anita Weis zu einem Spaziergang durch den Stadtteil. Hauptthema war an diesem Tag: Förderprojekt Großfestung Koblenz und seine Auswirkungen auf Lützel. 

Im Rahmen der Förderungsmaßnahme werden vom Bund ca. 2,5 Mio € für die städtischen Festungsteile, also auch die Feste Franz in Lützel zur Verfügung gestellt.

Ziel der Förderung ist die Verbesserung der Integration der Festungsteile in den Freiraum, das Herstellen von Blick- und Sichtbeziehungen zwischen den verschiedenen Festungsteilen und eine Aufwertung dieser Flächen, indem man ausgesuchte Bereiche erlebbar macht.

Die Lützeler SPD und der OB-Kandidat David Langner begrüßen diese Pläne und freuen sich auf deren Realisierung. Eine Verbindung der einzelnen Lützeler Grünflächen am Volkspark, im Bereich des Friedhofs und des Franzosenfriedhofs, hinter der Sportanlage von Anadolu mit der Feste Franz stellt auf jeden Fall eine Aufwertung des Freizeitangebotes und eine Steigerung der Attraktivität des Stadtteils dar.

Die SPD Lützel und die Lützeler Stadträtin Anita Weis werden die weiteren Planungen intensiv verfolgen und darauf achten, dass der Stadtteil bei der Realisierung der gesamten Maßnahmen nicht zu kurz kommt!

 

WebsoziInfo-News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612235
Heute:13
Online:1