Willkommen auf den Internetseiten der SPD Koblenz-Lützel!

 

18.04.2017 in Ankündigungen

Vorstandssitzung SPD Ortsverein Lützel

 

Der Vorstand des SPD Ortsvereines Koblenz-Lützel trifft sich am Mittwoch, 03. Mai 2017 um 18:30 Uhr zu einer für alle Mitglieder offenen Vorstandssitzung in der Gaststätte Dellweg, Mayener Straße 47.

Themen u.a.

  • Bundestagswahlkampf und Wahl des OB am 24.September 2017
  • Ergebnisse Fraktion vor Ort
  • Verkehrsentwicklungsplan VEP
  • Satzung Ortsverein
  • Verschiedenes (Rosenquartier, Grünflächen, Boule-Platz am Campingplatz vom Pächter umgegraben usw.)

09.04.2017 in Ortsverein

Grünfläche am Schüllerplatz noch nicht auf Ostern eingestellt

 

Während überall in der Stadt die Grünflächen und Gartenanlagen mit neuer und farbenprächtiger Frühjahrsbepflanzung rechtzeitig vor Ostern in Ordnung gebracht wurden, blieb der Schüllerplatz in Lützel von diesen zur Jahreszeit gehörenden Verschönerungsarbeiten bisher gänzlich "verschont". Die Grünfläche hinter dem ehemaligen Pferdebrunnen liegt weiter tief und fest im Winterschlaf. Schade eigentlich, denn in früheren Jahren haben die städtischen Gärtner die am Eingang zu Lützel liegende Grünfläche nicht so stiefmütterlich behandelt!

Aber vielleicht tut sich ja noch etwas bis Ostern....auch wenn es "nur" Lützel ist! 

02.04.2017 in Ortsverein

Fraktion vor Ort in Lützel

 

Im Rahmen einer „Fraktion vor Ort“ – Veranstaltung beschäftigte sich die SPD Ratsfraktion im März 2017 zusammen mit Vertretern der zuständigen Ämter der Stadtverwaltung und einigen Mitgliedern des SPD Ortsvereins Lützel mit der Parkraumsituation im Stadtteil Lützel.

Zwei Themenbereiche wurden vorrangig betrachtet: Zum einen das immer mehr überhand werdende Parken von Firmenwagen einiger Dienstleister (z.B. Helping) und Speditionsunternehmen (hauptsächlich trans-o-flex) auf den kostenlosen Parkflächen in der Mayener Straße, rund um den Schüllerplatz und in der Neuendorfer Straße. All diese Bereiche sind sehr interessant für die genannten Firmen, da sie weder parkraumbewirtschaftet noch durch eingezeichnete Parkbuchten gekennzeichnet sind. Hier haben die Anwohner zu bestimmten Zeiten das Nachsehen, da alle Stellmöglichkeiten in der Nähe ihrer Wohnungen als kostenlose Abstellplätze für die Firmenflotten missbraucht werden. Es  war sicher nicht die Idee der Stadtverwaltung gewesen, als sie in der Neuendorfer Straße im Rahmen der Hochwasserschutzmaßnahmen auch die Parkbuchten erneuern ließ, dass nunmehr auf Kosten des Steuerzahlers einige Unternehmen kostensparend, da sie keine eigenen Parkplätze schaffen müssen, diese Parkbuchten mit ihren überlangen Fahrzeugen, die teilweise  mit einer Achse auf der Fahrbahn stehen,  zuparken.

Ob dieses  Problem mit einer Parkraumbewirtschaftung im Bereich Schüllerplatz und Umgebung zu lösen ist, ist die Frage, denn wahrscheinlich wird sich das Problem einfach nur weiter in Richtung Neuendorf verlagern mit dem einzigen Ergebnis, dass die Anwohner dann noch zusätzlich Parkgebühren zahlen müssen. Keine gute Lösung! Die Aufforderung ging an den Vertreter des Ordnungsamtes, hier vermehrt auf Verstöße von Fahrzeugen der Firmenflotten gegen die Parkordnung zu reagieren und diese entsprechend zu ahnden.

Ein weiteres  täglich wiederkehrendes  Problem ist das Parken in der 2.Reihe im Bereich des Brenderweges von der Balduinbrücke bis zur Einmündung der Straßburger Straße. Das ist nicht nur lästig für die Autofahrer,  sondern zusätzlich auch noch gefährlich für die Radfahrer, darunter viele Schulkinder, die den Brenderweg auf ihrem Weg in die Innenstadt nutzen. Auch hier wird das Ordnungsamt in Zukunft ein wachsames Auge auf die Zustände haben.

Die Vertreter der Stadtverwaltung sagten zu,  diese Probleme in Angriff zu nehmen und über Lösungsmöglichkeiten und Ergebnisse zu informieren.

02.04.2017 in Ortsverein

Planungswerkstatt Verkehrsentwicklungsplan VEP 2030 in Lützel

 

Am 29.März 2017 fand in Lützel  eine Planungswerkstatt für Bürger über den in Arbeit befindlichen Verkehrsentwicklungsplan 2030 statt. Der VEP legt die Leitlinien der zukünftigen Verkehrsentwicklung in Koblenz fest. Die Veranstaltung in Lützel war für alle Bürger der Stadtteile links der Mosel angedacht.

Zurzeit liegt der Anteil des motorisierten Individualverkehrs in Koblenz bei  unakzeptablen 58%. Wichtige Ziele des VEP 2030 sind deshalb, den Anteil des Fußverkehrs von 25 % auf 27 % zu steigern. Der Radverkehr soll von mageren 8 % auf 16 % steigen, der ÖPNV auf immer noch viel zu geringe 11 % des Gesamtverkehrsaufkommens.

Diese Ziele kann man natürlich nicht gegen die Bürger erreichen, daher sollen die Planungen intensiv mit der betroffenen Bevölkerung besprochen werden und die Ideen der Bürger sollen in den VEP einfließen.

Die Themen Kfz-Verkehr einschließlich  ruhendem Verkehr, Radverkehr und ÖPNV wurden intensiv in Arbeitsgruppen diskutiert und die Inputs der Bürger wurden festgehalten. Sie sollen in die weitere Bearbeitung des VEP einfließen.

Für Lützel wurden u.a. die Problemfelder Preisgestaltung des ÖPNV (teilweise 2 Waben für das kurze Stück in die Innenstadt), Zuparken der kostenlosen eigentlich für die Anwohner gedachten Parkplätze durch Dienstleister und Logistikunternehmen, sowie das katastrophale Radverkehrsnetz (abruptes Ende hinter der Balduinbrücke, Brenderweg in 2.Reihe zugeparkt) angesprochen.

Eine entscheidende Verringerung des Individualverkehrs kann man nur erreichen, wenn das Angebot des ÖPNV, sei  es durch Busse oder auf dem Schienennetz preislich, als auch was den Zeitaufwand angeht, deutlich attraktiver wird! Dazu gehört auch eine nutzerfreundliche Gestaltung des Schienenhaltepunktes Lützel sowie Möglichkeiten Fahrräder sicher unterzustellen.

Schauen wir mal, was die nächste Runde der VEP-Erstellung bringt und wieweit die Inputs der Bürger berücksichtigt wurden. Wir werden auf jeden Fall am Ball bleiben!

18.02.2017 in Ortsverein

OV Lützel im Vorstand AG 60 plus gut vertreten

 

Der SPD Ortsverein Lützel ist im Vorstand der Koblenzer SPD Arbeitsgemeinschaft 60 Plus gut vertreten.

Die beiden Vorstandsmitglieder des Ortsvereins Lützel Olly Schmitt und Klaus Götz wurden zu Beisitzern des Vorstandes der AG 60 Plus gewählt.

Herzlichen Grlückwunsch dazu!!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.05.2017, 18:30 Uhr Offene Vorstandssitzung Ortsverein Lützel
Der Vorstand des SPD Ortsvereins Koblenz-Lützel trifft sich am Mittwoch, 03. Mai 2017 um 18:30 Uhr zu eine …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

26.04.2017 12:42 1. Mai-Aktion #GemeinsamGerecht
Gute und sichere Arbeit. Für junge Menschen, damit sie ihre Zukunft planen können. Für Ältere, auch am Ende ihres Berufslebens. Starke Betriebsräte und Gewerkschaften, die darauf achten, dass die Interessen der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen – Gemeinsam! Für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsplätzen. Für gebührenfreie Bildung,

26.04.2017 07:35 Union verweigert mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen das Wahlrecht
Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. „Die SPD-Bundestagsfraktion will diese Diskriminierung noch in dieser Wahlperiode abschaffen und hat schon vor Monaten den Koalitionspartner aufgefordert, sich an der Wahlrechtsänderung zu

25.04.2017 08:33 Polizeistatistik: Mehr für die Ausstattung, mehr Präsenz nötig
Statement von Eva Högl Eva Högl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, nimmt Stellung zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2016. Sie legt dar, warum der politische Ansatz der SPD-Fraktion „Mehr Polizei auf die Straße“ Wirkung zeigt. „Die PKS 2016 offenbart einen Rückgang bei der Straßenkriminalität, insbesondere auch bei den Taschen- und Fahrraddiebstählen sowie beim Handtaschenraub. Der Ansatz der SPD-Bundestagsfraktion „Mehr Polizei auf die Straße“

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:612235
Heute:6
Online:2